Home
Über uns
Jahresprogramm
Resultate
Ausschreibungen
FEI und SVPS
Ihr Feedback
CC-Wissen
Marktplatz
Forum / Unterhaltung
Links
Archiv
Kontakt
 

 

Ihr Feedback

Wenn Sie uns Fotos, Ranglisten oder grössere Textbeiträge zustellen wollen: info@swisseventingclub.ch


Beitrag hinzufügen

Zum ErstenZurück
1  2  3  4
Zum Ersten
Christoph Meier06. Dezember 2009
10:05
Anonymus oder Anonyma II.Email

Liebes, diesmal wohl eher aus der B-Szene stammendes SEC-Mitglied

besten Dank auch für deinen wertvollen Beitrag. Ich meine das nicht mal so ironisch, wie es vielleicht klingen mag. Denn die beiden anonymen Beiträge hier haben durchaus Lernpotenzial für mich:

1. Zeigt es mir, dass der ursprünglich nur für internationale Reiter und die generelle Promovierung der Militaryreiterei gegründete SEC durch die Öffnung nach unten - und 'unten' meine ich im doppelten Sinne, von den Kategorien und vom Niveau der Mitglieder her -, wohl eher ein Fehler war. Die Frage ist, ob man dies wieder korrigieren kann und will. Darüber werden wir wohl an der nächsten Mitgliederversammlung befinden müssen. Ich selbst möchte keine Verwässerung des Niveaus, wie sie im VSCR zur fast völligen Agonie führte - zumindest zum Stillstand der Sektion CC seit vielen Jahren.

2. Die Bestätigung einer alten Einsicht, mit der ich mich zugegeben schwer tue: Man kann sehr gut, ja sogar weltmeisterlich reiten mit einem IQ unter 100. Oder anders ausgedrückt: Debatten auf hohem intellektuellem Niveau, wie ich sie gerade gestern anriss mit den doch recht umfangreichen Einstiegsartikeln zum Thema Ethik und Pferd, werden von einfachen Usern gar nicht wahrgenommen. Wir hatten jeden Winter sogenannte Winter-Talks zu - so meinte ich - spannenden Themen. Aber offenbar kommen nur Ranglisten und Fötelis als 'Etwas' in Frage, sonst könntest Du nicht behaupten, es sei auf dieser Seite von November bis Februar fast nichts zu finden. Da darf man durchaus die Frage stellen: Was wollen die Mitglieder? Und dann könntest du vielleicht an der nächsten MV die Webseite übernehmen. Ich gebe zu, man muss 'das' und 'dass' nicht unterscheiden können, man muss überhaupt keine sprachliche oder journalistische Ausbildung haben, um den Durchschnittsreiter zufrieden zu stellen, sonst würde die PW nicht seit über 10 Jahren Geld verdienen, was ich ihr neidlos zugestehen muss.

3. Offenbar warst du an der letzten MV nicht dabei und hast auch die entsprechenden Berichte nicht gelesen. Dort hat ja Erika Attinger deinen Finanzierungsvorschlag bereits angeregt und ab nächstem Jahr ist es auch so, dass sich die Redaktion mit der akquirierten Werbung über Wasser halten muss. Wobei alle die, die das Honorar von monatlich 1000 CHF als fürstlich bezeichnen, mit Garantie noch nie eine Webseite über längere Zeit aktuell gehalten haben. Ihr seid gerne eingeladen, einen konstruktiven Beitrag zu leisten.

4. Wer sich nur auf die Webseite einschiesst, sieht die übrige Vorstandstätigkeit nicht, Bitte melde dich als Vorstandsmitglied, ich übergebe dir meinen Job mit grösstem Vergnügen. Dazu gehörte 09:
- Organisation und Durchführung Jahresanlass
- Konzeption und Realisierung des Stilcup B2 mit 8 Qualifikationsplätzen und Final
- Organisation und Durchführung SEC-Championat in Avenches
- zusammen mit Rosmarie Niederer und Bettina Sartori Organisation des zweitägigen Trainings auf der Hardwiese mit Nick Turner
- zusammen mit Tamara Acklin die Erstellung des - von Anonymus/a I. angegriffenen - Konzepts inkl. Auswertung der Jahreswertung
- Arbeit am CC-Brevier zusammen mit Dominik Burger
Das sind mal die wichtigsten Aktivitäten dieses Jahres. Zusammengezählt durchaus so viele ehrenamtliche Stunden, dass man von 'idealistisch' sprechen kann. Aber wie gesagt, eigentlich vergnügt es mich durchaus, ein paar angefressenen internationalen CC-Reitern zu helfen, sich auf grössere Prüfungen vorzubereiten - und daneben Bücher und Texte zu schreiben, die sich an ein intellektuelleres Publikum richten. Du bist also wirklich herzlich eingeladen, dich zur Wahl zu stellen. Sowohl mein Job im Vorstand wie die Redaktion der Website steht zur Verfügung. Nicht aus Frust, sondern schlicht, weil ich andere Möglichkeiten sehe, die CC-Reiterei zu fördern.

5. Auf gar keinen Fall werden wir die Feedback-Funktion wieder abschaffen. Erstens war sie das Teuerste am Relaunch der Webseite, und zweitens muss ich als Oldy lernen, dass sich einige Kids von heute eben gern anonym, oberflächlich und fehlerhaft unterhalten. Es muss schnell gehen, nur nicht sich vertieft auf etwas einlassen, sondern so hoppehopp ein Schnellschüsslein. Immerhin wird die Feedback-Funktion jetzt wenigstens mal benutzt. Die Qualität steigt ja dann vielleicht noch. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.Also munter weiter und nochmals besten Dank. Du hast beigetragen zur Traktandenliste der Vorstandssitzung von übermorgen. Dort werden wir uns ganz grundsätzlich über die Niveau-Frage unterhalten - und wer weiss, vielleicht wird der SEC nächstes Jahr eine reine Geld-Umverteilungsmaschine (wobei auch das bekanntlich nie alle zufrieden stellen wird nach dem alten Motto: "Gerächt isch wän ich am mäischte han").
Mit freundlichem Gruss
Christoph Meier

SEC-Mitglied04. Dezember 2009
14:02
SEC-JahreswertungEmail

Wieso man als SEC-Mitglied vielleicht anonym seine Meinung sagen will, kann vermutlich am besten mit der Reaktion auf den vorangegangen Eintrag erklärt werden. Man will danach nicht ständig und bei jeder Gelegenheit von Neuem zerpflückt und abschätzig als Idiot dargestellt werden.

Ich schliesse mich dem/der Schreiber/in an: Nur das man zusätzlich auch die B1 und B2 berücksichtigen sollte. Die Jahresbeiträge dieser Mitglieder werden ja ebenfalls gerne entgegengenommen. Wenn nun tatsächlich das Geld das grosse Problem ist, habe ich auch gleich einen Finazierungsvorschlag:
Gemäss SEC unter http://www.swisseventingclub.ch/jahresanlass.php ist zu lesen, das die Redaktion für die Verwaltung der Webseite ca. CHF. 11'500.- pro Jahr in Rechnung stellt. Ein fürstlicher Lohn, wenn man berücksichtig das es von November – Februar fast nichts Neues auf der Seite zu finden gibt. Die Hälfte würde auch ausreichen. Damit könnte man problemlos CHF. 5000.- mehr für solche Leistungen aufwenden.

Mit dem Begriff "idealistischer CC-Förderclub" werden wohl nur zahlende Mitglieder und Gönner angesprochen. Für die Redaktion scheint dies nicht zu gelten. CHF. 1000.-- pro Monat scheint immer noch idealitisch zu sein.

Vermutlich muss man die Feedback-Funktion nun wieder abschalten. Meinungen, wenn auch von SEC-Mitgliedern, sind in dieser Form sicher unerwünscht, da man nicht in gewünschter Art reagieren kann.

SEC-Redaktion02. Dezember 2009
12:53
SEC-JahreswertungEmail

Hallo liebes unbekanntes SEC-Mitglied (ich nehme mal an, dass zumindest das nicht gefaket ist?)

Als wir die Feedback-Funktion einrichteten und als Pflichtfelder Namen und Mail-Adresse verlangten, gingen wir in unserer grenzenlosen Naivität natürlich davon aus, dass sich die Benutzer in einem gewissen Fairplay an diese Spielregeln halten. Natürlich macht 'Bschiisse' Spass, v.a. wenn man noch klein ist. Und wie überall kann man natürlich auch die Feedback-Funktion noch etwas sicherer strukturieren, damit diese Umgehung nicht mehr möglich ist. Aber das kostet wieder - und diese Batzelis fehlen dann nächstes Jahr den SEC-Members, die nicht auf diesem herzigen Niveau 'bschiissed'.

Jä nu, wir sind immer offen für gute Vorschläge, sind aber erstaunt, wenn die Person, die einen Vorschlag macht, sich nicht einmal zu erkennen gibt? Das machen doch eigentlich nur Leute, die Angst haben? Und Angst ist für CC-Reiter doch allemal ein eher schlechter Berater?

Nun aber zur Sache: Das Reglement der SEC-Jahreswertung ist seit Frühling 09 publiziert. Es war einer der Vorschläge neben dem Training mit Nick Turner und der doch recht saftigen Erhöhung der Preise für das SEC-Championat, die den einzelnen Mitgliedern auch mehr finanzielle Anreize bieten sollten. Wir erkannten ja an der letzten Mitgliederversammlung, dass sich auch in unserem ursprünglich eher idealistischen CC-Förderclub das einfache Rendite-Denken immer deutlicher zeigte. Da sich der SEC auch beim Stilcup kräftig engagierte - sowohl arbeitsmässig wie finanziell - blieben aber relativ bescheidene Mittel für diese Jahreswertung. Nun kann man selbstverständlich geteilter Meinung sein, wie man diese vom Vorstand bewilligten 1500 CHF verteilen will. Man könnte, wie du vorschlägst, jede höhere Stufe einzeln nehmen und dann jeweils den ersten drei einen Geldbetrag ausbezahlen. Das ergäbe bei vier Kategorien mal je drei Klassierte bereits 12 Preisberechtigte. Man hätte dann dem jeweiligen Ersten beispielsweise 200.-, dem Zweiten 100.- und dem Dritten 75.- auszahlen können. Das ist durchaus eine Variante für nächstes Jahr, die du sogleich oder an der nächsten Mitgliederversammlung vorschlagen könntest - aber dann ist die schöne geheimnisvolle Anonymität dahin...

Der Rücklauf an Resultatmeldungen war allerdings eher ernüchternd. Nach unzähligen Aufrufen waren es auf Stufe B*/CNC gerade vier Mitglieder, die ihre Resultate einreichten (die vier sind nun dir zuliebe noch aufgelistet unter http://www.swisseventingclub.ch/jahreswertung.php), für die beiden anderen Stufen (Kat. CIC/CCI* und Kat. CNC/CIC/CCI**/***) war es einzig und allein die Siegerin, die ihre Resultat meldete. Du kannst nun sagen, dass alle anderen wussten, dass sie keine Chance hatten und sich deshalb nicht die Mühe machten? Da dein Interesse ja den 'höheren Stufen' gilt, gehörst du wohl auch zu denen, die sich nicht meldeten?

Also: Vorschläge sind willkommen, aber wenn immer möglich rechtzeitig, wenn noch Handlungsmöglichkeit besteht, und nicht erst im Nachhinein. Und was knauserig ist, ist halt immer Ansichts-Sache. Wer am SEC-Championat vorne dabei war, wer im Stilcup mitmischte, wer die Jahreswertung gewann, wer vom Training mit Nick profitierte und wer den Jahresanlass mit den beiden Crossbauern besuchte - alle die werden den SEC wohl kaum als knauserig bezeichnen?

Mit besten Grüssen
Christoph Meier

SEC Mitglied01. Dezember 2009
16:37
SEC-JahreswertungEmail

Ich finde dies als SEC-Mitglied nicht besonders attraktiv, wenn man eine SEC-Jahreswertung erstellt und nur den ersten Platz prämiert. Ich bin sicher, dass man bei über 80 zahlenden Reitermitglieder auch den zweiten und dritten Platz prämieren könnte. B3 und CNC* kann man sicher zusammenfassen, aber für jede höhere Stufe sollte man eine sep. Rangliste erstellen. Wenn der Verband schon knausrig ist, muss es der SEC ja nicht auch noch sein.

Walter Nyffenegger12. November 2009
13:18
EM WaregemEmail

Ich bedanke mich beim SEC herzlich für den Beitrag an die Kosten der EM Junioren meiner Tochter Rahel Nyffenegger. Ein für die ganze Familie und sicher alle Reiterinnen und Reiter unvergessliches Erlebnis, obwohl Rahel ausschied. Aber aufgeschoben .......
Als Fussballer und definitiver "Nichtreiter" bewundere ich euch und eure Sportart! Die Zuschauer in Waregem beweisen, dass man diesen Sport vermarkten kann.
Ich wünsche der ganzen CC Familie und den Mitgliedern des SEC alles Gute und tolle Ritte im 2010.

Christoph Meier12. November 2009
12:35
Äntli!Email

Nach massiver Übertragzeit, längeren Geburtswehen und Beizug verschiedenster Hebammeriche ist jetzt die Feedback-Funktion doch noch zur SEC-Welt gekommen. Wir möchten dem Geburtshelfer Michael Handel aus Islikon herzlich danken und ihn allen empfehlen, die irgendwelche Web-Probleme zu lösen haben, die ihr eigenes Können übersteigen. Unter der Mail-Adresse webhosting@hostheight.ch kann man ihn kontaktieren. Gleichzeitig möchten wir alle unsere User aufmuntern, nun endlich ihren Kropf zu leeren und all das heraus zu schrei(b)en, was ihnen schon lange im Hals steckt. Wir freuen uns auf rege Nutzung und hoffen, dass die kleinen Rechenaufgaben, die aus Spam-Schutzgründen eingebaut sind, kein festes Hindernis darstellen.



 




© 2009 by swisseventingclub.ch
Impressum | Home